Montag, 18. September 2017

Weitblicke

Ich freue mich immer wieder, wenn meine Leser den besondern Weitblick hier bei uns so schön finden - mir geht es da namälich nicht anders. Daher habe ich heute mal gemischte "Weitsicht-Bilder" für euch:
Eine Badestelle in unserer Nähe - bei Ebbe

Hier dürfen auchdie Hunde mit ins Watt - zumindest an der Leine

Blick von der Sitzbank zu den Lahnungen

Und hier sieht man ganz weit hinten die Halbinsel Eiderstedt - ganz links dann schon SPO
 Da ich mir nicht sicher war, ob Hund auch in der Hauptsaison mit an die Badestelle dürfen, habe ich diesen kurzen Ausflug ohne die Beiden gemacht. Ich war angenehm überrascht, weil es dort nicht sehr voll war und Hunde - an der Leine - immer mitdürfen. Das wird also demnächst unser Ziel für einen kurzen Ausflug sein ... und dann werde ich hoffentlich ähnliche Bilder nur mit den Hunden mitbringen :)

Aber auch auf den Feldern können wir sehr weit schauen - und mir wird dabei nie langweilig:

Cara prüft, ob auch alles gründlich geerntet wurde!
 
Dann bietet sich uns auch der weite Blick über die Schafherden

Endlose Feldwege

Und noch mehr Schafe!

Damon und Schafe

Neugierige Schafe
 
Schafe mit hübschen Gesichtern


Ich mag den mürrischen Gesichtsausdruck ;)


Cara und Schafe
Ich gestehe, es ist jetzt doch etwas schaflastig geworden ... aber die schöne Weite ist doch auch mit den Schafen gut zu erkennen - und die gehören hier eben wirklich zum Landschaftsbild :) Was ich euch demnächst noch zeigen muss sind die vielen Kohlfelder hier. In gut einer Woche fangen hier die Kohltage an ... da gibt es Kohl an jeder Ecke!

Freitag, 15. September 2017

Wir lassen Hundebilder sprechen - Neben der Spur


Cara sieht doch wirklich aus, als wollte sie gerade etwas anstellen ...  wenn sie nicht soooo müde wäre. Ich mag es, wenn ich diesen halb zufriedenen und halb entspannten Ausruck auf ihrem Gesicht sehe :)

Mittwoch, 13. September 2017

Was kreucht und fleucht denn da?

Unsere genauere Betrachtung vom Gras am Wegesrand war für einige von euch interessanter als ich es vermutet hätte - daher schauen wir uns heute mal an, was bei uns in der Gegend so alles kreucht und fleucht :) Wir fassen die Bedeutung recht großzügig und betrachten mal alles von Insekten bis zu Vögeln:

Keine Ahnung was es genau ist ... es fliegt jedenfalls :)

Die vielen kleinen Burschen freuen sich über die frisch gezackerten Felder

Die Dame ist recht langsam unterwegs
Und ihre Freundin hat ziemlichen Hunger :)

Der kleine Kerl hat sich in der Sonne ausgeruht!

Die hier arbeitet eigentlich immer!

Dieses Rebhuhn wurde von Cara gestört ... es hatte es sich im hohen Gras gemütlich gemacht
Aber wenn plötzlich so eine Hundenase auftaucht ... dann ist Flucht der beste Weg!
Ich habe lange geglaubt, dass es hier nur Fasane gibt. Aber bei einem Gespräch mit einem Jäger erfuhr ich, dass auch Rebhühner hier leben. Der männliche Fasan ist leicht zu erkennen - er hat ja so tolle Farben. Aber bei den Hennen fand ich es total schwierig zu erkennen, wann ist es ein weiblicher Fasan und wann ein Rebhuhn - bei dem beide Geschlechter fast gleich aussehen. Der Größenunterschied ist gut erkennbar, wenn beide Arten nebeneinander stehen. Aber wenn man nur einen kurzen Blick darauf erhaschen kann, dann ist für mich immer die Länge der Schwanzfedern ein Hinweis :)

Austernfischer sieht man hier sehr oft!
Unsere Konzertmeister sind fast überall zu treffen

Mäuschen gibt es hier auch im Überfluss!

Der ist gerade gestartet :)

Die hielten ihren Morgenplausch ...

... und fühlten sich von uns gestört!

Kaninchen treffen wir immer wieder!
Viele Tiere konnte ich nicht ablichten .. da war ich dann zu langsam :) Aber es wird sicher noch Gelegenheiten dazu geben und ich hoffe, euch hat auch dieser Ausflug in die Fauna Dithmarschens gefallen!
Im Moment halten wir alle die Augen offen, ob wir den hier vor einigen Tagen gesichteten Wolf treffen. Ich glaube allerdings, er geht mir und den Hunden lieber aus dem Weg!